Fachkrankenhaus für psychosomatische Medizin und Psychotherapie mit integrativem Konzept

Für Wen

Als Fachkrankenhaus für Psychosomatische Medizin und Psycho­therapie behandeln wir Menschen mit viel­fältigen psycho­somatischen und psycho­genen Störungen und Krankheiten. Dazu gehören Angst-, Ess-, Schmerz-, Somatisierungs- und Persönlichkeits­störungen. Ein Kompetenz-Schwer­punkt ist die Therapie für Patientinnen und Patienten, die an den Folgen von Traumata leiden. Geeignet ist unser Konzept auch für Menschen, die eine Neu­orientierung suchen, wie in Trauer­prozessen, in kulturell beding­ten, spirituellen und anderen Krisen. Die Problemlage von Menschen in sozial verant­wortlichen Positionen sowie aus helfenden, heilenden und pä­dagogischen Berufen mit Burnout-Folgen findet spezielle Berücksichtigung. Wir behandeln in der Regel vier bis acht Wochen. Das Therapie­programm kann verdichtet und intensiviert werden und eignet sich auch für kürzere Aufenthalte.

Unser Konzept
Download
Caduceus Klinik - Informationsblatt
Caduceus Clinic - leaflet (english)
Erläuterungen zum medizinischen Konzept
Klinikleitung

Geschäftsführung: Karin Püscher-Findeisen

Ärztliche Leitung: Peter Findeisen, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie. Frank Thurmann-Heine, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Leitende Psychologin: Gunda Lemkau-Lindemann, Dipl.-Psych.

Pflegedienstleitung: Katrin Henke, Krankenschwester

Kostenträger

Die Caduceus Klinik ist Teil des Niedersächsischen Krankenhausplanes und führt ausschließlich Krankenhausbehandlungen nach § 39 SGB V durch. Kostenträger sind alle gesetzlichen Krankenkassen, private Krankenversi­cherungen und Beihilfestellen.

Der Tages- und Wochenablauf

Der Tages- und Wochenablauf ist klar gegliedert. Neben den verschiedenen Behandlungsterminen gibt es Zeit für individuelle Aufgaben, soziale Kontakte und Rückzug oder zusätzliche themenbezogene Veranstaltungen. Die Überschaubarkeit und Geborgenheit unseres Hauses ermöglichen einen Er­fahrungsraum in einem ausgewogenen Verhältnis von Individualität und Gemeinschaftsleben in einer Atmosphäre von Wertschätzung und Selbst­bestimmung.

Ernährung

Die Mahl­zeiten werden auf der Grundlage einer vegetarisch-vollwertigen Kost frisch zu­bereitet, bei Bedarf vegan. Die Lebens­mittel stammen aus öko­logischem Anbau. Diät­an­forderungen werden bei medizinischer Indikation berücksichtigt.

Allgemeine Informationen
Download
Strukturierter Qualitätsbericht gemäß SGB V für 2006
Poster: Evaluation eines psychosomatischen Fachkrankenhauses
Das Retreat als psychotherapeutisches Setting - Eine Studie
Qualitäten des Herzens in der Psychotherapie
Ressourcenorientierte Psychotherapie, Ein Interview des SWR 3